Emanuel Wehse

Emanuel Wehse erhielt den ersten Cellounterricht beim Vater, später war er Schüler bei Heinrich Hecker und Jungstudent bei Ulrike Schaeffer am Peter-Cornelius-Konservatorium seiner Heimatstadt Mainz. Das Studium absolvierte er an der Folkwang Universität Essen bei Young-Chang Cho. Er ist Cellist im Morgenstern Trio, mit dem er Preisträger großer Wettbewerbe ist (u. a. Zweiter und Publikumspreis des ARD-Wettbewerbs München 2007, Deutscher Musikwettbewerb 2006, Haydn-Wettbewerb Wien, Schubert Wettbewerb Graz, Melbourne International Chamber Music Competition) erspielte sich zahlreiche weitere Auszeichnungen, etwa 2009 den Kalichstein-Laredo-Robinson Award in den USA oder die Einladung zur Konzertreihe „Rising Stars“ der European Concert Hall Organisation 2009/10. Emanuel Wehse spielt regelmäßig Duorecitals und Solokonzerte, etwa Beethovens Tripelkonzert mit den Bochumer Symphonikern, dem Deutschen Kammerorchester Berlin oder dem Orchestre National de Lorraine. Seit 2015 ist Emanuel Wehse Dozent für Violoncello an der Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“.
Diese Webseite verwendet Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.