Sandra Schumacher

Sandra Schumacher, geb. 1982 in Brühl/Rheinland, begann im Alter von 13 Jahren Oboe zu spielen. Ab 2002 studierte sie an der Hohschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart bei Ingo Goritzki, bis sie 2007 ihr Diplom mit Auszeichnung empfing. Dem folgte ein Studienjahr in der Solistenklasse von Maurice Bourgue in Genf. Sie besuchte Meisterkurse bei Günther Passin, Stefan Schilli und Albrecht Mayer. Während ihres Studiums war Sandra Schumacher Stipendiatin der "Konrad-Adenauer-Stuftung", der "Studienstiftung des Deutschen Volkes" und der Stiftung "Villa Musica". 2006 wurde ihr von der Deutschen Stiftung Musikleben das "Gerd-Bucerius-Förderstipendium" der ZEIT-Stiftung zuerkannt. Sandra Schumacher ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe (u.a. Crusell-Oboenwettbewerb, Richard-Lauschmann-Wettbewerb für Oboe). Außerdem wurde sie 2005 Stipendiatin des "Deutschen Musikwettbewerbs für Solisten" und wurde in die 50. Bundesauswahl "Konzerte Junger Künstler" aufgenommen. Weiterhin war Sandra Schumacher Mitgleid des "Bundesjugendorchesters", der "Jungen Deutschen Philharmonie" und des "European Union Youth Orchestra". 2006 hatte sie eine Aushilfsstelle als Solo-Oboistin bei der Badischen Staatskapelle Karlsruhe. Ab Dezember 2007 spielte Sandra Schumacher als stellvertretende Solo-Oboistin bei den Stuttgarter Philharmonikern, bis sie 2010 als Solo-Oboistin zu den Essener Philharmonikern wechselte.
Diese Webseite verwendet Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.